Publikationsliste von Dr. Andreas Noll, Advokat

Veröffentlichungen

 

2014: Kommentierung von BGer 6B_369/2013 v. 31.10.2013 zum Konfrontationsrecht, in: forumpoenale 03/2014, S. 153 ff.

 

2013Praxis der Untersuchungshaft in der Schweiz – Grundzüge einer Konkretisierung der Unschuldsvermutung und des Beschleunigungsgebots de lege ferenda, in: Kuhn André / Margot Pierre / Aebi Marcelo F. / Schwarzenegger Christian / Donatsch Andreas / Jositsch Daniel (Hrsg.), Kriminologie, Kriminalpolitik und Strafrecht aus internationaler Perspektive, Festschrift Martin Killias zum 65. Geburtstag, Stämpfli Verlag, Bern, S. 1055 ff.

 

      Das Recht des Beschuldigten zur Teilnahme an Einvernahmen  Geltungsbereich, Anforderungen an die Verfahrensgestaltung und Rechtsfolgen seiner Verletzung, Monografie, Stämpfli Verlag, Bern, 108 S.

 

2012: Kommentierung von BGer 1B_381/2011 v. 5.8.2011 zum Beschleunigungsgebot im Untersuchungshaftrecht, in: forumpoenale 01/2012, S. 11 ff.

 

2011: Wie viel Föderalismus verträgt die StPO? – Die Tragweite von Art. 93 BGG im Lichte von Art. 123 Abs. 1 BV am Beispiel der Verletzung von Verteidigungsrechten, in: ZStrR 128 [2011], Heft 4, S. 440 ff.



2010: Die Kluft zwischen Rechtsdogmatik und Praxis im Strafrecht – auch ein ethisches Problem?, in: Wöhle Claudia B. / Augeneder Silvia / Urnik Sabine (Hrsg.), Rechtsphilosophie – Vom Grundlagenfach zur Transdisziplinarität in den Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Festschrift für Michael Fischer zum 65. Geburtstag, Frankfurt a.M. 2010, S. 133 ff.
 
 Von Kuscheljustiz kann keine Rede sein, in: Plädoyer 27 (2010), H. 1, S. 28 ff.
 
2008: Die Persönlichkeit des Individuums versus die Funktionalität der Gesellschaft – Systemtheoretische Vorgaben der Rechtsethik, in: Michael Fischer / Kurt Seelmann (Hrsg.), Ethik transdisziplinär, Bd. 8, Ethik im transdisziplinären Sprachgebrauch, Frankfurt a.M. 2008, S. 417 ff.
 
2007Vom abnehmenden Grenznutzen des Justizsystems – Ein Kontrapunkt zum Aufsatz von Hansjörg Seiler aus systemtheoretischer Optik, in: ZSR 126 (2007), Heft 5, S. 557 ff.
 
2006Die Begründung der Menschenrechte bei Luhmann – vom Mangel an Würde zur Würde des Mangels, Reihe „Grundlegendes Recht“, Bd. 10, Helbing & Lichtenhahn, Basel 2006, rezensiert von Prof. Dr. Chris Thornhill (University of Glasgow) in: King's College Law Journal, vol. 19, iss. 1, S. 199 ff. sowie von Dr. Martin Saar (Universität Frankfurt) in: Zeitschrift des Max-Planck-Instituts für europäische Rechtsgeschichte, Bd. 13 (2008), S. 209 ff.
 
 Mit dem Segen der Justiz zwangsweise weggesperrt, in: Plädoyer 23 (2006), H. 3, S. 39 ff.
 
2003Ist die an BGE 127 IV 122 geübte Kritik berechtigt?, in: AJP 2003, S. 892 ff.

 

Vorträge

 
2012: Teilnahmerechte und BeweisverwertungReferat am Kongress des Forums Strafverteidigung am 11.5.2012 in Zürich (zusammen mit Kollege Bernard Rambert, RA)
 
2009: Die Untersuchungshaft in der neuen Strafprozessordnung. Vortrag im Rahmen der Zentralschweizer Praktikantenkurse vom 2.-4.4.2009 in Cham (ZG) der Stiftung für Rechtsausbildung Luzern
 
2007: Ethik im transdisziplinären Sprachgebrauch. Eine empirische Studie und die praktischen Auswirkungen ihrer Erkenntnisse. 4./5. Juni 2007, Bildungshaus St. Virgil / Haus für Mozart, Salzburg, durchgeführt vom FB Sozial- und Wirtschaftswissenschaften der Universität Salzburg – Referat zum Thema Die Persönlichkeit des Individuums versus die Funktionalität der Gesellschaft – Systemtheoretische Vorgaben der Rechtsethik
 
1997: Besondere Ermittlungsmethoden im Strafverfahren. 28./29./30. August 1997, Vier-Länder-Seminar, Säntis, durchgeführt von der Juristischen Fakultät der Universität Basel in Zusammenarbeit mit diversen Universitäten der Länder Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz – Referat zum Thema Der Einsatz von V-Personen in der Schweiz